Empfehlung: Stadtführung „feminist sights – seeing the city #2“ am 28. April 2019

Die Stadtführung „feminist sights – seeing the city #2“ findet am Sonntag, den 28.04.2019 statt und startet um 15 Uhr vor der Blauen Blume (Altona, Gerichtstraße 49) und endet ca. 19 Uhr am Hansaplatz (St. Georg).

Aus dem Ankündigungstext: „Bekanntes neu wahrnehmen, Ansichten teilen und Denkmäler einnehmen. Strukturen, Geschichten, Spekulationen und Illusionen der Stadt werden in einer gemeinsamen Tour durch Hamburg mit Spezialistinnen unterschiedlicher Disziplinen befragt, entlarvt und neu formuliert.“

Mehr Infos zur Stadtführung: https://www.facebook.com/events/2107122689357105/

Veranstaltungshinweis: Workshop „AufBegehren! Radikale Selbstliebe“ am 04./05. Mai 2019

Aus dem Ankündigungstext: „Bei diesem Workshop nehmen wir uns ein ganzes Wochenende Zeit für uns selbst, unsere Körper und unsere Lust. Herzlich eingeladen sind alle Menschen mit Vulva, mit uns auf Entdeckungsreise zu gehen, ausgerüstet mit Spiegel und Spekulum, Achtsamkeit und Yoga, Selbstmitgefühl und feministischen Theorien:
Was bedeutet meine A_Sexualität für mich? Wo/Wann empfinde ich Lust? Wo/Wann Scham? Wie sehen unsere Vulven aus? Welche Vorstellungen haben wir davon, wie wir sein sollten? Was hält mich zurück, mich so zu zeigen, so zu sein, wie ich bin? Was für Worte haben wir eigentlich für unsere Körper, für unseren Sex, für unser Begehren? Wie können wir welche finden oder uns neue ausdenken, die für uns passen? Was hat (unsere) Sprache mit (unserem) Sex zu tun? Wie kommunizieren wir unsere Wünsche, für lustvollen und konsensuellen Sex?“

Eine ausführliche Beschreibung sowie Infos zu den Anmeldemodalitäten und Kosten findet ihr hier: https://www.facebook.com/events/2282109208729987/