Tipp: Vulva Talks

„Vulva Talks – Der Ursprung der Welt“
Lesung, Talk und Film mit Liv Strömquist und Ulrike Bergermann

Samstag, den 2. September 2017, um 19 Uhr im Metropolis-Kino

ursprung_500

weiterlesen

Advertisements

Putsch in der Türkei, Veranstaltung mit Kerem Schamberger am Sa., 21.1.

Die Lage in der Türkei und in Kurdistan ist aktuell sehr polarisiert und Informationen sind nur schwer zugänglich. Während in den Regionen Afrin, Kobane und Jasira im Norden Syriens zum Jahreswechsel ein verfassungsgebender Prozess beschlossen wurde, der den „demokratischen Konföderalismus“ – also die basisdemokratische, geschlechtergerechte, kulturell plurale und wirtschaftliche Selbstverwaltung der Gesellschaft – in den nächsten sechs Monaten zur Abstimmung stellt [1], geht das AKP-Regime unter Erdogan weiter mit faschistoider Brutalität gegen jegliche Kritiker*innen vor.

Die türkische Regierung hat nach den Wahlerfolgen der HDP bei den Parlamentswahlen 2015 und der Ausweitung der kurdischen Selbstverwaltung im Osten der Türkei und in Nordsyrien den Friedensprozess aufgekündigt und einen brutalen Bürgerkrieg angezettelt. Mit dem Putschversuch von Teilen des Militärs und seiner Niederschlagung durch AKP-treue Spezialeinheiten und Polizei am 15.7.16 begann eine neue Ära. Sämtliche Widersacher*innen der Regierungspartei in den Behörden, Ministerien, Universitäten und im Militär wurden seitdem ausgeschaltet. Mehr als 140.000 Entlassungen und Suspendierungen, mehrere zehntausend Inhaftierungen und eine komplette Umstrukturierung des Militärs sprechen für sich. Mittlerweile gibt es so gut wie keine kurdischen und pro-demokratischen Medien mehr, die Tageszeitung Özgür Gündem, sowie der Nachrichtenkanal imc TV wurden verboten. Selbst der kurdische Kinderkanal Zarok TV darf nicht mehr senden. Die einzigen, die starken Widerstand leisten, sind auf parlamentarischer Ebene die Demokratische Partei der Völker, HDP, und die kurdische Freiheitsbewegung. Doch wird das ausreichen?

Kerem Schamberger ist eine der wichtigsten deutschsprachigen Quellen tagesaktueller und analytischer Nachrichten über die dortigen Auseinandersetzungen. Die Rosa-Luxemburg-Stiftung veröffentlicht mittlerweile wöchentlich einen „Schamberger-Report“ mit einer Übersicht seiner Meldungen [2], weil er von facebook regelmäßig zensiert wird. Kerem ist u.a. Mitglied in der DKP und der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes (VVN-BdA), weshalb er vom bayrischen Verfassungsschutz monatelang mit einem faktischen Berufsverbot an der Ludwig-Maximilian-Universität München als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachbereich Kommunikationswissenschaft belegt wurde. [3] Diese Blockade musste nach einer großen Solidaritätswelle und viel öffentlichen Druck mittlerweile aufgehoben werden. Auch über diesen Vorgang und die Rolle kritischer Wissenschaft in den aktuellen Auseinandersetzungen werden wir mit ihm im zweiten Teil der Veranstaltung sprechen.

Kerem Schamberger ist wissenschaftlicher Mitarbeiter für Medien- und Kommunikationswissenschaft an der LMU München und u.a. Sprecher der DKP München.

Veranstalter*innen: Verband der Studierenden aus Kurdistan (YXK/JXK), AStA und teilautonomes Referat für Internationale Solidarität der Universität Hamburg

Am Sa., 21.1., 19 Uhr in der ehem. HWP

Facebook-Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/352755638433149/

[1] http://www.nzz.ch/international/krieg-in-syrien-kurden-beschliessen-verfassung-fuer-ihr-gebiet-ld.137475
[2] https://www.rosalux.de/staatdemokratie/nachrichten/nachricht/news/42934/der-schamberger-report-iii-kopie-1.html
[3] http://www1.wdr.de/daserste/monitor/videos/video-berufsverbot-fuer-erdogan-kritiker-der-fall-kerem-schamberger-100.html

05.12.: Queerulant*innen gegen homophobe Hetze!

12247143_10153755376058114_5661539559615183433_n

Aufruf des AStA:

Am Samstag, den 5.12.2015 will Akif Pirinçci bei der extrem rechten Burschenschaft Germania sein neues Buch mit dem Titel „Die große Verschwulung – Wenn aus Männern Frauen werden und aus Frauen keine Männer“ der neu-rechten Prominenz präsentieren. Wir werden gegen diese Veranstaltung, die vor Homophobie, Männerbündelei und Rassismus nur so trieft, gemeinsam protestieren! Laut, bunt und wütend wollen wir auf die Straße tragen wofür wir einstehen: Gleichheit, Solidaität und Emanzipation!

Burschenschaften…

weiterlesen

Internationaler Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen

Am 25. November ist Internationaler Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen. Wir sind an dem Tag von ca. 12:30 bis 16 Uhr auf dem Campus mit einem Info-Stand vertreten. Kommt vorbei und schaut euch verschiedene Info-Materialien u.a. zum Thema sexualisierte Gewalt an oder sprecht uns an.
Am Nachmittag gehen wir zusammen zum Vortrag: „Der starrt mich immer so an…“ Sexuelle Belästigung an der Hochschule – Beispiele. Reaktionen. Hilfen. Dieser findet von 16 – 17:30 Uhr im Campus Center statt (Alsterterrasse 1, 4. Stock). Hier gibts mehr Infos zum Vortrag.

smash

„(Mein) Fett ist politisch“ – Vortrag, am Freitag 16. Jan. & Mittwoch 21. Jan

noname

Am Freitag, 16. Jan. 2015 um 19 Uhr gibt es einen Vortrag von Magda Albrecht „(Mein) Fett ist politisch“ in der Frauenbibliothek in Braunschweig.

Der Vortrag richtet sich an alle, auch an Männer und Nicht-Studis und ist kostenlos und ohne Anmeldung.

Dieser Vortrag ist unsere Auftaktveranstaltung zu unserem nächsten Thema in der Frauenbibliothek: Körper & Kopf – Normierung vs. Wohlfühlen als Individuum.

Zu der Veranstaltung gibt es den Flyer zum Download auf der Seite der Frauenbib.

Außerdem findet ihr die Bib auch auf Facebook
und auf Twitter.

Mit dem selben Vortrag ist Magda Albrecht auch nächsten Mittwoch in der Vortragsreihe Jenseits der Geschlechtergrenzen an der Uni Hamburg.